ÖFB-U19 scheitert in EM-Qualifikation

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs U19-Team hat den Aufstieg in die zweite Qualifikationsphase für die EM-Endrunde 2019 in Armenien verpasst.

Die Stadler-Elf verliert in Telki gegen Turnier-Gastgeber Ungarn mit 1:2 und scheidet mit zwei Punkten aus. Ungarn und Slowenien qualifizieren sich für die Eliterunde. Dabei gingen die ÖFB-Junioren durch Tobias Anselm in Führung (13.), kassierten aber durch Alexander Torvund bald den Ausgleich (21.).

In der Nachspielzeit (94.) schoss Norman Timari die Ungarn zum Sieg.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Foda: Ranko Popovic und die Legenden-WhatsApp-Gruppe

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare