Scharner-Sohn trifft für ÖFB-U17

Scharner-Sohn trifft für ÖFB-U17 Foto: © GEPA
 

Die ÖFB-U17 darf sich im zweiten Spiel der EM-Qualifikation über die ersten Punkte freuen. Die Mannschaft von Teamchef Oliver Lederer gewinnt in Traiskirchen gegen die Färöer mit 2:0.

Unmittelbar vor dem Pausenpfiff verwandelt Benedict Scharner einen Foul-Elfmeter zur Führung. Der Sohn von Ex-Teamspieler Paul Scharner kickt in der Akademie St. Pölten. Den zweiten Treffer der ÖFB-Talente bejubelt Mücahit Ibrahimoglu, Rapid-Nachwuchsspieler und Bruder von Ex-SCR-Profi Melih Ibrahimoglu, in der 75. Minute.

Den Quali-Auftakt hat die Lederer-Elf gegen den Kosovo mit 0:1 verloren. Die letzte Partie für Österreich im Rahmen des Heimturniers steigt am Dienstag (15:30) gegen die Slowenen, die nach zwei Partien bei sechs Punkten halten. Österreich ist punktegleich mit dem Kosovo Dritter.

Für den Aufstieg in die Eliterunde der Qualifikation im kommenden Frühjahr ist Platz eins oder zwei nötig. Die EM findet im Sommer 2022 in Israel statt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..