Pro-Lizenz: Neue Top-Trainer braucht das Land!

Aufmacherbild Foto:
 

Im Juli 2020 soll der neue Kurs für das UEFA-Pro-Diplom starten.

20 Männer machen sich in isngesamt 400 Ausbildungseinheiten daran, die international höchstmögliche Trainerausbildung zu erhalten und somit theoretisch jedes Fußball-Team der Welt trainieren zu dürfen.

Die Teilnehmer wurden erstmals nach neuen Selektionskriterien ausgewählt, ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel, Dominik Thalhammer als Gesamtleiter der Traineraus- und fortbildung und Thomas Eidler als Sportlicher Leiter der Traineraus- und fortbildung haben das Bewerbungsverfahren neu ausgerichtet.

Aufwändiges Verfahren

"Das neue, ganzheitliche Auswahl-Verfahren ist sehr aufwendig und stellt in diesem Bereich einen Quantensprung dar. Ziel ist es, die besten Kandidatinnen und Kandidaten in einem fachlich objektiven und fairen Prozess herauszufiltern und individuell zu fördern", sagt Thalhammer.

Der ÖFB beschreibt die Auswahlkriterien so: "Neben den allgemeinen Selektionskriterien und der Potentialanalyse wurde ein fundiertes fachliches Assessment in den Selektionsprozess für das UEFA-Pro-Diplom integriert. Dieses wird in Kombination mit der Potentialanalyse in der Gesamtbeurteilung der BewerberInnen mit 60 % gewichtet. Die allgemeinen Selektionskriterien (Trainerlaufbahn, Spielerlaufbahn, Ausbildung, Zeugnis A-Diplom) machen 40 % der Gesamtpunkte aus."

Ein neunköpfiges Expertengremium bestehend aus Vertretern des ÖFB und des IFFB Sport- und Bewegungswissenschaft der Universität Salzburg unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Günter Amesberger hat das Auswahlverfahren durchgeführt.

Im Kurs sind hierzulande schon durchaus bekannte Trainer wie Klagenfurt-Coach Robert Micheu oder vor allem durch ihre Karriere als Spieler bekannte Leute wie Peter Hlinka, aber auch ganz junge Talente, die noch nicht einmal 30 Jahre alt sind.

LAOLA1 stellt die 20 Trainer, die durch ihre Teilnahme am Kurs ab sofort auch Bundesliga-Klubs trainieren dürfen, vor:

Die Teilnehmer am neuen UEFA-Pro-Lizenz-Kurs des ÖFB - LAOLA1 stellt sie vor:

Bild 1 von 21

Dietmar Berchtold - Der 45-Jährige ist sportlicher Leiter der Akademie Vorarlberg. Der Ex-Profi (u.a. LASK, PAOK, Aachen, Bochum, Ried, GAK) trainierte davor die Altach Juniors, war bei den Rheindörflern auch Co-Trainer unter Damir Canadi.

Bild 2 von 21 | © GEPA

Ronald Brunmayr - Der 45-jährige Oberösterreicher ist seit Winter Chefcoach in der HPYBET 2. Liga bei Blau-Weiß Linz. Der Ex-Stürmer (8 Länderspiele) arbeitete auch schon in der FAL Linz und als Co-Trainer bei den Juniors OÖ.

Bild 3 von 21 | © GEPA

Wolfgang Fiala - Der 32-Jährige ist Spielanalyst im ÖFB-Frauennationalteam und Mitarbeiter der ÖFB-Trainerausbildung. Praxis als Chefcoach sammelte er bisher im Wiener Unterhaus bei Maccabi und ASV 13. Als Kicker war er stets unterklassig unterwegs.

Bild 4 von 21 | © GEPA

Stefan Friessnegger - Der 39-jährige Pädagoge Steht seit August 2018 in der Kärntner Liga beim KAC 1909 an der Seitenlinie, davor verdingte er sich im Kärntner Nachwuchsfußball, ist auch in der Trainerausbildung des KFV engagiert. Als Aktiver schaffte es der früher Nachwuchsteamspieler mit dem FC Kärnten in die 2. Liga.

Bild 5 von 21

Stefan Fuhrmann - Der 38-Jährige ist sportlicher Leiter der Admira Akademie, war zuvor als Co-Trainer in Altach, Wiener Neustadt und Hartberg, davor u.a. in der Rapid Akademie und der AKA Burgenland. Als Kicker lief er für den SC Neusiedl auf.

Bild 6 von 21 | © GEPA

Christian Heidenreich - Der 38-Jährige ist seit vielen Jahren im ÖFB engagiert, arbeitet dort im Hintergrund als Leiter der Spielanalyse, zuvor war er Nachwuchs-Teammanager sowie administrativer Leiter der LAZ. Seine Karriere als Fußballer führte ihn nach Pressbaum und zu Wolfersberg.

Bild 7 von 21 | © GEPA

Peter Hlinka - Der 41-jährige Slowake, der 28 Länderspiele bestritten und u.a. für Sturm, die Austria und Rapid gekickt hat, steht seit Sommer 2018 beim First Vienna FC an der Seitenlinie. Seine ersten Erfahrungen hat er unter Roman Mählich als Co-Trainer des SC Wiener Neustadt gesammelt.

Bild 8 von 21 | © GEPA

Fabio Ingolitsch - Der 27-jährige Salzburger wurde mit 24 Jahren zum jüngsten A-Lizenz-Trainer des Landes. Seit Sommer 2017 ist der große Bruder von St. Pölten-Kicker Sandro Ingolitsch Co-Trainer in der 2. Liga beim FC Liefering.

Bild 9 von 21 | © GEPA

Markus Mader - Der 51-Jährige ist im Sommer mit dem FC Dornbirn in die HYPBET 2. Liga aufgestiegen. In Vorarlberg hat der frühere Stürmer, der es bis in die zweithöchste Spielklasse geschafft hat, mit Feldkirch, Hard, Langenegg, Hatlerdorf und Schwarzach schon einige Trainerstationen hinter sich.

Bild 10 von 21 | © GEPA

Gernot Messner - Der 39-Jährige ist sportlicher Leiter der Akademie des WAC, war zuvor U18-Coach der Wolfsberger und Chef-Trainer des SK St. Andrä. Als Profi schnürte der Kärntner seine Schuhe unter anderem für Salzburg, den FC Kärnten, den WAC und die zweite Mannschaft des SK Rapid Wien.

Bild 11 von 21

Robert Micheu - Der 44-Jährige leistet seit seinem Amtsantritt bei Austria Klagenfurt im Oktober 2018 ausgezeichnete Arbeit, war davor beim SC Globasnitz und jahrelang beim SV Feldkirchen. Als Defensivspieler setzten unter anderem der LASK, der FC Linz, die Admira und der Wiener Sportklub auf ihn.

Bild 12 von 21 | © GEPA

Miron Muslic - Der 37-Jährige ist U15-Trainer in der Rieder Akademie, saß bei den Profis der "Wikinger" aber auch schon interimistisch als Chefcoach auf der Bank, arbeitete unter Thomas Weissenböck und Gerald Baumgartner bis zum Sommer als Co-Trainer der Kampfmannschaft. Als Aktiver stürmte er unter anderem für Wörgl und Ried.

Bild 13 von 21 | © GEPA

Peter Perchtold - Der 35-jährige Nürnberger hat einen österreichischen Vater und ist derzeit auf Jobsuche. Als Co-Trainer bei Schalke, unter Domenico Tedesco, und in Mainz, unter Martin Schmidt, hat er schon Erfahrung in der deutschen Bundesliga gesammelt, ebenso als Kicker des VfB Stuttgart.

Bild 14 von 21 | © GEPA

Thomas Pratl - Der 29-Jährige ist in seiner dritten Saison als U15-Trainer der Admira, zuvor stand er als Hauptverantwortlicher in Sonnhofen und in Pinkafeld an der Seitenlinie. Auch in der Akademie Burgenland und anderen Nachwuchs-Abteilungen hat er schon gearbeitet.

Bild 15 von 21 | © FC Flyeralarm Admira

David Preiss - Der 41-Jährige hat eben erst seinen Job als Trainer des GAK, mit dem er den Aufstieg in die 2. Liga geschafft hat, verloren. Der Ex-Sturm- und GAK-Kicker coachte zuvor unter anderem auch Heiligenkreuz und Wildon.

Bild 16 von 21 | © GEPA

Gilbert Prilasnig - Der 46-Jährige ist sportlicher Leiter der Sturm-Jugend und Teamchef der Obdachlosen-Nationalmannschaft. Er arbeitete auch schon als Co-Trainer für diverse Nachwuchs-Auswahlen des ÖFB. Als Kicker spielte er Abwehrspieler mit dem SK Sturm in der Champions League und 16 Mal im ÖFB-Team.

Bild 17 von 21 | © GEPA

Alexander Schriebl - Der 41-Jährige sitzt schon seit Sommer 2016 in der Regionalliga bzw. Salzburger Liga bei Seekirchen auf der Bank, war zuvor in Kuchl, anif und bei Austria Salzburg. Der frühere Offensivspieler hat mit den Salzburgern Bundesliga gespielt, war auch in Lustenau, Pasching und Schwanenstadt.

Bild 18 von 21 | © GEPA

Martin Stocklasa - Der 40-Jährige hat sich im Liechtensteiner Verband bis zum U21-Teamchef hochgedient, war zuvir in St. Gallen als Leiter der Nachwuchsabteilung und Co-Trainer der Profis engagiert. Der 113-fache Liechtensteiner Teamspieler war drei Jahre lang Profi bei der SV Ried, davor auch in Dresden.

Bild 19 von 21 | © LFV/E. Risch

Robert Weinstabl - Der 36-Jährige hat sich vor allem in Ostösterreich als Trainer von Sollenau und Amstetten einen Namen gemacht, derzeit coacht er den Wiener Sport-Club. Seine Spielerkarriere führte ihn von Eisenstadt zum FAC, aber nie wirklich in den Profi-Fußball.

Bild 20 von 21 | © GEPA

Danijel Zenkovic - Der 32-Jährige ist Sportkoordinator und Co-Trainer des TSV Hartberg. Vor seinem Wechsel in die Steiermark arbeitete er von 2016 bis 2019 als Nachwuchstrainer bei Ajax Amsterdam, davor war er schon in der Jugend des SK Sturm und in den Akademien in Tirol und Salzburg.

Bild 21 von 21 | © GEPA

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare