Rinner: "Windtner hat noch Dinge zu erledigen"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Bundesliga-Präsident Hans Rinner meldet sich in der Debatte über die unsichere Zukunft von Leo Windtner zu Wort.

Auch der Steirer soll bei der Abstimmung des Wahlausschusses gegen den ÖFB-Präsidenten gestimmt haben.

"Leo Windtner hat mitbekommen, dass er noch ein paar Dinge zu erledigen hat", stellt der 54-Jährige gegenüber der "APA" fest, versucht jedoch zu beschwichtigen: "Dabei handelt es sich aber um nichts Dramatisches."

Inhaltlich will Rinner jedoch auf keine Spekulationen eingehen.

Gerüchten zufolge sollen die Landespräsidenten unter anderem die Ablöse von Sportdirektor Willi Ruttensteiner fordern.


Textquelle: © LAOLA1.at

Red Bull Salzburg: Oscar Garcia plant weiter mit Leitgeb

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare