ÖFB-Teamchef? Franco Foda blockt ab

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Franco Foda hält sich mit Aussagen über eine mögliche Zukunft als ÖFB-Teamchef zurück.

Bei "Sky" darauf angesprochen, blockt der Trainer des SK Sturm Graz ab: "Marcel Koller ist noch im Amt und hat in den letzten Jahren sehr gut gearbeitet. Die Verantwortlichen werden die richtige Entscheidung treffen. Ich habe mich mit dem Thema nicht beschäftigt, meine volle Konzentration gilt Sturm Graz."

Der 51-jährige Deutsche war bei der letzten Teamchef-Suche, als die Wahl schließlich auf Koller fiel, ein heißer Kandidat.

Auch die Frage, ob ein Teamchef-Posten auf seinem Karriereplan steht, umgeht Foda geschickt: "Um ehrlich zu sein habe ich keinen Karriereplan. Als Trainer darfst du nicht zu lange planen sondern musst im Hier und Jetzt leben. Vor zwei Jahren war Marcel Koller der beste Mann in Österreich, jeder hat ihn gemocht. Jetzt wollen ihn viele weghaben, die ihn damals hochgelobt haben."

Obwohl Koller Vertrag beim ÖFB hat und die WM-Quali noch läuft, wird bereits eifrig über mögliche neue Gesichter spekuliert. "Trainer werden an Ergebnissen gemessen, aber jetzt schon über einen Nachfolger zu diskutieren, finde ich nicht in Ordnung", meint Foda.

Textquelle: © LAOLA1.at

Veton Berisha vor Bruderduell: Seitenhieb auf RB Salzburg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare