Top-Klubs scouten ÖFB-Nordirland

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Spätestens seit dem Besuch von Jose Mourinho beim Test gegen Russland am Innsbrucker Tivoli weiß man, dass Länderspiele des ÖFB-Nationalteams auch für Star-Trainer interessant sein können.

Wie damals und zuletzt gegen Schweden entsendet Manchester United auch am Freitag einen Scout zum Duell zwischen Österreich und Nordirland ins Ernst-Happel Stadion - nicht als einziger Top-Klub.

So werden auch Beobachten von Tottenham Hotspur, AC Milan, Bayer Leverkusen, Crystal Palace, Fortuna Düsseldorf und Brighton im Stadion anwesend sein.

Außerdem werden 150 Journalisten im Prater erwartet. Bis Donnerstagmittag waren knapp 21.000 Tickets abgesetzt.

Alabas Fehlen kein schlechtes Omen für ÖFB-Team

Trotz einiger Ausfälle geht Österreich als Favorit in das Nations-League-Duell mit den Nordiren.

Das Fehlen von David Alaba wird im ÖFB-Lager beklagt, muss aber kein schlechtes Omen sein.

Zuletzt verlor Österreich ohne den Bayern-Profi am 18. November 2014 im Test gegen Brasilien (1:2). Seither fehlte der Wiener in fünf Länderspielen - und die wurden allesamt gewonnen, nämlich gegen Russland (1:0), Serbien (3:2), die Republik Moldau (1:0), Uruguay (2:1) und Luxemburg (4:0).

Textquelle: © LAOLA1.at

ÖFB-Bosse gegen Kapitän Marko Arnautovic? ÖFB reagiert

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare