Foda mit Zulj-Entwicklung bei Anderlecht zufrieden

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Seit dem Assist bei seinem Debüt für Anderlecht Ende Jänner wartet Peter Zulj auf einen Scorer-Punkt für seinen neuen Arbeitgeber.

ÖFB-Teamchef Franco Foda zeigt sich jedoch mit der Entwicklung des früheren Sturm-Kickers in Belgien zufrieden.

"Er ist Stammspieler, hat alle Spiele absolviert und macht seine Sache gut. Die Beobachtungen, die wir getätigt haben, waren positiv", betont der Deutsche, der verdeutlicht:

"Peter spielt dort in einer etwas anderen Position, noch etwas offensiver. Anderlecht spielt oft in einem 4-3-3 - Fred Rutten ist der Trainer, holländische Schule. Peter spielt oft auf der Acht oder der Zehn in den Halbräumen."

Außerdem müsse man dem 25-Jährigen auch ein wenig Eingewöhnungszeit bei seiner ersten Auslands-Station zugestehen:

"Es ist nicht einfach, wenn du relativ kurzfristig zu einer neuen Mannschaft kommst. Da muss man sich erst zurechtfinden. Er hatte im Winter nur eine kurze Vorbereitung. Aber über weite Strecken hat er seine Sache sehr gut gemacht."

Textquelle: © LAOLA1.at

Trade-Schocker in NFL: Odell Beckham von Giants zu Browns

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare