Luis Suarez fehlt wie erwartet gegen ÖFB-Team

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das ÖFB-Nationalteam lässt am 14. November mit dem freundschaftlichen Länderspiel gegen Uruguay das Jahr ausklingen.

Die Südamerikaner warten mit Stars auf, einer jedoch wird wie erwartet nicht dabei sein: Luis Suarez. Der FC-Barcelona-Goalgetter wird von Teamchef Oscar Tabarez nicht einberufen. Der Stürmer war zuletzt für die Katalanen zwar regelmäßig im Einsatz, hat jedoch mit Knieproblemen zu kämpfen.

Dafür sind weitere Stars wie Edinson Cavani (PSG) oder Diego Godin (Atletico Madrid) mit von der Partie.

Vier Tage vor dem Match gegen die ÖFB-Auswahl bestreiten die für die WM 2018 qualifizierten Südamerikaner ein weiteres Testspiel in Warschau gegen Polen.

Uruguays 23-Mann-Kader für das Testspiele am 10. November in Warschau gegen Polen und am 14. November in Wien gegen Österreich:

Tor: Fernando Muslera (Galatasaray), Martin Silva (Vasco da Gama), Martin Campana (Independiente de Avellaneda)

Feldspieler: Diego Godin (Atletico Madrid), Sebastian Coates (Sporting Lissabon), Jose Maria Gimenez (Atletico Madrid), Maximiliano Pereira (FC Porto), Gaston Silva (Independiente de Avellaneda), Martin Caceres (Hellas Verona), Mauricio Lemos (Las Palmas), Nahitan Nandez (Boca Juniors), Egidio Arevalo Rios (Racing Club de Avellaneda), Matias Vecino (Inter Mailand), Federico Valverde (La Coruna), Rodrigo Bentancur (Juventus Turin), Carlos Sanchez (CF Monterrey), Giorgian de Arrascaeta (Cruzeiro Belo Horizonte), Jonathan Urretaviscaya (Pachuca), Nicolas Lodeiro (Seattle Sounders), Gaston Pereiro (PSV Eindhoven), Cristhian Stuani (Girona), Maximiliano Gomez (Celta Vigo), Edinson Cavani (Paris St. Germain).

Textquelle: © APA

Marcel Koller erzählt von Knackpunkt in ÖFB-Team-Ära

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare