SK Rapid kündigt Cup-Rotation an

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid wird in der 2. Runde des ÖFB-Cups einige Umstellungen vornehmen.

Trainer Goran Djuricin nützt das Duell mit Stadtligist ASK Elektra am Sportclub-Platz zur Rotation: "Wir werden rotieren. Es kommen am Mittwoch auch Spieler zum Zug, die zuletzt nicht immer mit dabei waren. Sie sind frisch und können sich so empfehlen."

Viel deutet auf das Debüt von Thanos Petsos hin, auch Steffen Hofmann soll wieder zum Einsatz kommen. Philipp Schobesberger wird nach langer Verletzungspause geschont.

Mario Pavelic sitzt im Cup das zweite und letzte Spiel seiner Rot-Sperre, die er sich gegen RB Salzburg eingehandelt hat, ab.

Trotz der Veränderungen wäre alles andere als der Aufstieg für Rapid ein Fiasko. Die Marschrichtung ist klar. Der Cup soll dazu dienen, nach den jüngsten Enttäuschungen wieder Selbstvertrauen zu tanken.

"Wir brauchen gegen Elektra und am Samstag gegen den WAC Erfolge. Dann werden wir auch stabiler. Siege sind die beste mentale Schulung", so Djuricin im "Kurier".

Textquelle: © LAOLA1.at

SK Rapid tritt im ÖFB-Cup ohne Philipp Schobesberger an

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare