Doppelter Ritzmaier: Pulver schon verschossen?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

5:1 gegen Wiener Neustadt: Der SK Rapid hat im ÖFB-Cup eine souveräne Generalprobe für den Europa-League-Hit gegen Arsenal am Donnerstag (18:55 Uhr im LIVE-Ticker) abgelegt.

Bei den Hütteldorfern stellte sich Neuzugang Marcel Ritzmaier gleich mit zwei Treffern vor. Nach nicht einmal zwei gemeinsamen Trainingswochen wirkte der 27-jährige Mittelfeldspieler keineswegs als Fremdkörper und krönte eine starke Vorstellung mit einem sehenswerten Doppelpack. Zuerst stellte er unter Beweis, dass Rapid mit ihm nun einen extrem gefährlichen Freistoßschützen in den Reihen hat, dann versenkte er einen weiteren Schuss nach schöner Aktion aus dem Spiel heraus ebenfalls im Kreuzeck.

"Zuerst mit Gefühl, dann mit Kraft. Wenn die Bälle so reinfallen, ist es umso schöner, das war im Training auch so", spricht Ritzmaier in der "Krone" von einem guten Test, um die Mannschaft noch besser kennenzulernen.

"Zwei Traumtore sollte man nicht als Maßstab nehmen. Ich hoffe, er hat sein Pulver nicht verschossen", scherzt Rapid-Trainer Didi Kühbauer über den Doppel-Torschützen.

Kühbauer kann abgesehen vom zwischenzeitlichen 1:1 und einer Unachtsamkeit beim Stand von 3:1, die beinahe zum Anschlusstreffer geführt hätte, positiv bilanzieren. "Es war ein seriöser Auftritt", so der Coach, der froh ist, dass sich keiner verletzt hat.

Den Schwung von drei Pflichtspielsiegen in Folge gilt es nun in das Duell mit den "Gunners" mitzunehmen. Personell wird sich bei den Hütteldorfern nicht allzu viel ändern, hatte der Burgenländer doch größtenteils seine beste Formation aufgeboten.

Textquelle: © LAOLA1.at

"Noch nie erlebt!" Kritik an ÖSV-Damen nach Sölden-Pleite

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare