ORF erntet für Cup-Übertragung Shitstorm

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Zum ersten Mal in der Geschichte des ÖFB-Cups überträgt der ORF am Samstagnachmittag vier Spiele in einer Live-Konferenzschaltung - und schießt sich damit ein Eigentor.

Aufgrund der schlechten Bild- und Tonqualität erntet der ORF in den Sozialen Netzwerken einen Shitstorm. In der Halbzeit-Pause der Spiele folgt die Entschuldigung an die Fans: "Das ist nicht entschuldbar, armselig und blamabel. Es ist sicher nicht im Sinne des Sports", sagt Rainer Pariasek.

Der ORF kaufe das Signal nur zu und habe nur in einem gewissen Ausmaß Einfluss auf die Qualität der Bilder, so Pariasek. "Wir werden uns bemühen, damit das in Zukunft nicht mehr vorkommt."

Hier gibt's alle Cup-Spiele im LIVE-Ticker - garantiert ohne Bildstörungen:

Textquelle: © LAOLA1.at

Fink nach FAK-Cup-Aufstieg: "Waren langsam und behäbig"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare