Polster-Elf eliminiert Hartberg

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Erste große Überraschung im ÖFB-Cup! Die Wiener Viktoria eliminiert in der 1. Runde Bundesliga-Klub TSV Hartberg mit 5:3 im Elfmeterschießen. Nach 120 Minuten stand es 2:2.

Dabei verläuft zunächst alles programmgemäß. Die Steirer gehen durch Tadic in der 29. Minute in Führung, doch die Mannschaft von Toni Polster kann die Partie nach der Pause innerhalb von vier Minute durch einen Doppelpack von Leimhofer (66. und 70.) drehen.

Ein verwandelter Elfmeter von Tadic sorgt für eine Verlängerung (77.). In dieser wird ein Treffer von Hartbergs Ostrak wegen einer Abseitsposition nicht gegeben (117.).

In der Entscheidung vom Punkt scheitert Hartbergs Cancola als einziger Spieler.


Auch St. Pölten muss für den Aufstieg hart arbeiten. Der SKN setzt sich gegen Fünftligist Gloggnitz bei teils starkem Regen knapp mit 2:1 durch.

Aleksandar Vucenovic bringt die "Wölfe" zwar in der 37. Minute in Führung, doch der 40-jährige Helmut Prenner, der einst selbst für St. Pölten gespielt hat, trifft nach der Pause zum Ausgleich (58.). Daniel Luxbacher erlöst die Schmitd-Elf schließlich mit dem Siegtreffer (72.).

Textquelle: © LAOLA1.at

Medienberichte: Rapid holt japanischen Teamstürmer

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare