Schweiz dank Sieg über Belgien im Finalturnier

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Schweiz zieht nach einem turbulenten 5:2-Heimsieg über Belgien ins Finalturnier der UEFA Nations League ein.

Dabei sieht am Anfang nur wenig nach einem Sieg der Schweizer aus. Belgien geht durch ein Doppelpack von Gladbach-Legionär Thorgan Hazard (2., 17.) bereits früh mit 2:0 in Führung. Danach folgt jedoch eine furiose Phase der Eidgenossen. Rodriguez per Elfmeter (26.) und zwei Mal Seferovic (31. , 44.) drehen noch vor der Pause das Spiel. Aufgrund des Hinspiels (2:1-Sieg Belgiens) benötigt die Schweiz jedoch einen Sieg mit mindestens zwei Toren Unterschied für den ersten Gruppenplatz.

Dieser gelingt dann sogar. Elvedi (62.) und Seferovic zum dritten (84.) fixieren den 5:2-Erfolg. Die Schweiz beendet die Nations-League-Gruppe A/2 damit auf dem ersten Platz - Belgien ist Zweiter.

Griechenland vergibt Aufstieg, Spanien gewinnt Freundschaftsspiel gegen Bosnien

Die Gruppe C/2 beendet Finnland auf dem ersten Platz. Die Finnen können sich dafür sogar eine 0:2-Niederlage in Ungarn erlauben, da sich der einzige verbliebene Konkurrent, Griechenland, Estland zuhause mit 0:1 geschlagen geben muss. Goldtorschütze für Estland ist dabei sogar ein Grieche - Lambropoulos schießt in der 44. Minute ein Eigentor.

Finnland steigt in Gruppe B auf (12 Punkte), dahinter klassieren sich Ungarn (10) und Griechenland (9). Estland steigt trotz des Sieges mit vier Punkten in Gruppe D ab.

Außerdem feiert Spanien einen 1:0-Testspielerfolg gegen Österreichs Nations-League-Gruppengegner Bosnien und Herzegowina. Den entscheidenden Treffer erzielt Brais Mendez in der 78. Minute.

Textquelle: © LAOLA1.at

UEFA Nations League: England schießt Kroatien runter

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare