Nations League: Portugal schlägt Polen ohne CR7

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Portugal feiert im zweiten Nations-League-Spiel den zweiten Sieg. In Polen setzte sich der Europameister mit 3:2 durch.

Dabei mussten die Portugiesen, wie bereits beim 1:0-Sieg gegen Italien, auf Kapitän und Superstar Cristiano Ronaldo verzichten. Dieser hatte freiwilig auf die Länderspiele verzichtet.

Portugal führt die Tabelle der Nations League A Gruppe 3 mit sechs Punkten klar vor Polen und Italien (je 1 Zähler) an. Am Sonntag trifft Polen, erneut zuhause, dann auf Italien (20:45, LIVE-Ticker).

Portugal dreht frühen Rückstand

Dabei kamen die Polen vor knapp 50.000 Zuschauern besser in die Partie. Folgerichtig die frühe Führung durch Krzysztof Piatek (18. Minute). In der Folge ruhten sich die Hausherren aber zu sehr auf der Führung aus.

Portugal wurde stärker und kam durch André Silva zum verdienten Ausgleich (31.). Kurz vor der Pause drehte der Europameister dann die Partie. Rafa Silva traf zum 2:1 für Portugal (43.). Da der polnische Abwehrchef Kamil Glik den Ball aber unglücklich über die Linie gegrätscht hatte, wurde das Tor als Eigentor gewertet.

Sowohl den Polen als auch den Portugiesen wurde im ersten Durchgang ein Tor wegen vermeintlicher Abseitsstellung aberkannt - beide Male wohl eine Fehlentscheidung.

Späte polnische Reaktion

Kurz nach der Halbzeit dann schon die vermeintliche Entscheidung. ManCity-Star Bernardo Silva dribbelt sich in Schussposition. Sein Abschluss aus 17 Metern findet den Weg ins Tor - 3:1 (52.). Polens Goalie Fabianski schien dabei nicht machtlos.

Polens Reaktion auf den Rückstand kam zu spät. Jakub Błaszczykowski verkürzt zwar noch mit einem schönen Volleyschuss (77.), in der Schlussphase ist Portugal aber dem vierten Tor näher als Polen dem Ausgleich. Besonders Renato Sanches vom FC Bayern vergab dabei zwei gute Möglichkeiten.

Russland verpasst Sieg

Das russische Nationalteam hat hingegen einen Sieg verpasst. Im zweiten Spiel der Nations Leage B Gruppe zwei mussten sich die Russen zuhause mit einem torlosen Remis gegen Schweden begnügen.

Dabei war die "Sbornaja" im zweiten Durchgang drückend überlegen und erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Meistens stand aber der schwedische Goalie Robin Olsen im Weg.

Nach diesem 0:0 liegt Russland mit vier Punkten an der Spitze der Gruppe. Es folgt die Türkei mit drei Zählern und die Schweden mit einem Punkt. Bereits am Sonntag (14.10., 18 Uhr, LIVE-Ticker) empfängt Russland die Türkei.

Textquelle: © LAOLA1.at

Freude über Rückkehr von Marc Janko: "Cleverer Schachzug"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare