Heftige Sperre für Cristiano Ronaldo

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Wie erwartet fasst Cristiano Ronaldo nach seinem Ausschluss im Supercopa-Clasico-Hinspiel gegen den FC Barcelona (3:1) eine lange Sperre aus.

Der Verband sperrt den Real-Superstar für insgesamt fünf Spiele, diese sitzt der der 32-Jährige im Rückspiel der Supercopa am Mittwoch in Madrid (LIVE bei LAOLA1.tv) sowie an den ersten vier La-Liga-Spieltagen ab.

Grund für die lange Sperre ist nicht die Gelb-Rote Karte an sich, sondern das Stoßen des Schiedsrichters, das nach Artikel 96 des Disziplinarreglements eine Sperre von vier bis zwölf Partien zur Folge haben kann.

Hier kannst du den Ausschluss auf VIDEO sehen:

(Artikel geht unten weiter)


Einspruch wird wohl eingelegt

Hinzu müssen die Madrilenen auch etwas Geld auf den Tisch legen: Ronaldo muss 3005 Euro sowie der Klub 1400 Euro Geldstrafe zahlen. Real Madrid kann in den nächsten zehn Tagen gegen diese Entscheidungen Beschwerde einreichen. Ob der langen Sperre ist davon auszugehen, dass das auch passiert.

Andernfalls fehlt der Portugiese nach der Supercopa-Entscheidung in La Liga gegen La Coruna (a), Valencia (h), Levante (h) und Sociedad (a). Laut der Zeitung "AS" will Real auch gegen das Urteil Berufung einlegen.


Tipico Sportwetten – Jetzt 100€ Neukundenbonus sichern!


Schon kurz nach dem Schlusspfiff hatte Coach Zinedine Zidane seinem Schützling volle Unterstützung zugesagt. "Ich bin wütend, dass Cristiano Ronaldo vom Platz geschickt wurde", erklärte er nach dem Spiel gegen die Katalanen. "Vielleicht war es wirklich kein Elfmeter, aber ihm die Rote Karte zu zeigen war einfach lächerlich."

Das Weiße Ballett haderte zum wiederholten Male mit dem Schiedsrichter. Neben dem Ausschluss ihres Topstürmers stieß den Madrilenen auch der Foulelfmeter sauer auf, der zum zwischenzeitlichen Ausgleich der Hausherren geführt hatte.

Allen Widrigkeiten zum Trotz hat Real jedoch beste Chancen, am Mittwoch noch vor Meisterschaftsstart am kommenden Wochenende den zweiten Titel der Saison einzufahren. In der vergangenen Woche hatte man sich gegen Manchester United bereits den europäischen Supercup gesichert.

Das Supercopa-Rückspiel Real Madrid - FC Barcelona, Mi., 23 Uhr, im kostenlosen LIVE-Stream!!!


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Spuck-Attacke? Rapid-Trainer Goran Djuricin sagt aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare