Real Madrid patzt gegen Sevilla im Titelrennen

 

Bitterer Punktverlust für Real Madrid am 35. Spieltag von La Liga! Die "Königlichen" verpassen aufgrund eines 2:2 zuhause gegen den FC Sevilla den Sprung an die Tabellenspitze.

Dabei hätten sich die Madrilenen beinahe früh im Spiel über die Führung gefreut, der vermeintliche Treffer von Karim Benzema findet aufgrund einer Abseitsstellung allerdings keine Anerkennung.

Auf der Gegenseite macht es Sevilla ein Stück besser. Fernando schließt einen kurz abgespielten Freistoß überlegt zur Führung für die Gäste ab (22.).

In der zweiten Halbzeit legt Real Madrid dann aber einen Gang zu, spielt sich einige gute Chancen heraus, Vinicius Junior trifft aber nur die Stange. Kurz darauf klingelt es aber doch, Marco Asensio wird ideal von Toni Kroos bedient und netzt ein (67.).

Kurz darauf sieht es fast so aus, als könnte Real das Spiel drehen, nachdem der Schiedsrichter nach Foul an Karim Benzema auf den Punkt zeigt. Allerdings schaltet sich kurz darauf der VAR ein, der in der Aktion davor ein Handspiel im Real-Sechzehner erkannt haben will, woraufhin der Elfmeter Sevilla zugesprochen wird. Ivan Rakitic führt aus und trifft (78.).

Die "Königlichen" werfen daraufhin nochmal alles nach vorne und können so immerhin noch eine Niederlage abwenden. Toni Kroos zieht aus der Distanz einfach mal ab, sein Schuss wird unhaltbar von Eden Hazard zum 2:2 abgefälscht (90+4.).

Real Madrid (75 Pkt.) muss mit dem zweiten Platz Vorlieb nehmen, Tabellenführer Atletico Madrid (77 Pkt.) ist zwei Zähler entfernt. Der FC Barcelona ist Dritter (75 Pkt.). Nur mehr geringe Chancen auf den Titel hat der FC Sevilla als Vierter (72 Pkt.).

La Liga - Tabelle >>>

La Liga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..