Real Madrid baut Tabellenführung aus

 

Real Madrid hat im Titelkampf der spanischen La Liga einen weiteren wichtigen Sieg gelandet.

Die Madrilenen setzen sich in der 32. Runde auswärts bei Espanyol Barcelona mit 1:0 (1:0) durch und bauen den Vorsprung auf den FC Barcelona auf zwei Punkte aus. Die Katalanen mussten sich am Samstag mit einem 2:2 bei Celta Vigo begnügen.

Die Hausherren starten unbekümmert und stellen Real vor Probleme. Bereits in der vierten Minute wird eine Top-Chance von Sergi Darder geblockt. In der 25. Minute jagt Lei Wu einen Ball nur haarscharf über die Latte. Die Königlichen kommen erst mit Fortlauf der ersten Hälfte besser in die Partie.

Benzema (36.) und Eden Hazard nach einer wilden Aktion im Strafraum mit dreifacher Abschlussmöglichkeit scheitern an Keeper Diego Lopez. Trotzdem klingelt es noch vor der Pause. Benzema leitet mit der Ferse perfekt in den Lauf von Casemiro weiter, der zur Führung trifft (45.).

Die zweite Hälfte hat Real dann besser im Griff. Große Torchancen bleiben Mangelware. Espanyol wirft in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne, Reals Abwehr wirkt verwundbar. Doch das Team von Zinedine Zidane feiert knapp aber doch den 21. Saisonsieg und liegt nun mit 71 Punkten zwei Punkte vor dem Titelkonkurrenten Barcelona (69 Punkte).

Weit abseits des Titelkampfs setzt sich Eibar mit 2:1 bei Granada durch. Eibar erklimmt den 15. Rang, Granada ist 10.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare