Wohl Rassismus-Vorfall: Unterbrechung in LaLiga

 

Der FC Cadiz schlägt den FC Valencia am 29. Spieltag von LaLiga 2:1 - das Ergebnis gerät aber in den Hintergrund.

Rund eine halbe Stunde nach Beginn verlassen die Valencia-Spieler den Rasen, dem geht eine Auseinandersetzung von Cadiz' Cala und Valencias Diakhaby voraus. Vermutlich fallen im Zuge dessen unschöne Worte gegenüber dem Franzosen in Diensten der "Fledermäuse".

Nach einer Unterbrechung von rund 20 Minuten kehren beide Teams auf den Rasen zurück, Diakhaby wird allerdings ausgewechselt. Valencia twittert daraufhin: "Der Spieler, der rassistisch beleidigt wurde, bat seine Teamkollegen, auf das Feld zurückzukehren. Wir unterstützen dich, Mouctar! Nein zu Rassismus."

Das Spiel ist nach Toren von Cala (14.) und Gameiro (19.) lange ausgeglichen, erst in der Schlussphase sorgt Mauro mit einem platzierten Kopfball für die Entscheidung zugunsten der Gastgeber (88.).

Damit nähert sich Cadiz (13.) Valencia (12.) in der Tabelle bis auf einen Punkt an. Beide Klubs sind näher am Abstiegskampf als an den Europacup-Plätzen.

La Liga - Tabelle >>>

La Liga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..