Rassiges "Derbi sevillano" endet unentschieden

 

Ein rassiges Sevilla-Derby zwischen Betis und dem FC Sevilla endet in der 17. Runde in La Liga mit einem 1:1-Unentschieden. Beide Teams suchen von Beginn an die Offensive, doch Canales (16. Minute) und Lainez (23.) vergeben die ersten Chancen für das Heimteam. Betis bleibt etwas stärker und hat durch Canales (33.) die größte Chance vor der Pause. Sein Schuss wird von Gudelj aber neben das Tor abgefälscht.

Nach der Pause gehen die Gäste nach einem unglücklichen Befreiungsschlag von Emerson überraschend in Führung. Suso steht nach En-Nesyri-Vorarbeit völlig frei und trifft zur Führung für den FC Sevilla (48.).

Nur kurze Zeit später ist das Ergebnis wieder ausgeglichen, weil Diego Carlos Moron foult und Canales den fälligen Elfmeter sicher verwandelt (53.). Nach einem Foul an Fekir hat Betis dann die Riesenchance auf den Sieg, doch der Gefoulte verschießt den zweiten Elfmeter der Partie. Bounou hält den schwach geschossenen Strafstoß des Franzosen (71.).

Mit dem verschossenen Elfer kippt das Spiel in der Schlussphase, aber Gudelj, Navas und Rakitic vergeben die letzten Möglichkeiten für die Gäste. Das Remis bringt beide Mannschaften nicht wirklich weiter, Betis ist nach 17 Runden mit 20 Punkten Tabellen-Neunter und der FC Sevilla steht mit 27 Punkten auf Position fünf.

La Liga - Tabelle >>

La Liga - Spielplan/Ergebnisse >>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..