Betis-Wahnsinn in der Nachspielzeit

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Real Betis feiert einen Last-Second-Sieg gegen den FC Girona in der 20. Runde von La Liga. Erst ein Elfmeter in Minute 94 bringt das entscheidende 3:2.

Cristian Tello bringt die Hausherren mit einem direkten Freistoß in Minute zwölf in Führung. Aleix Garcia (36.) und Seydou Doumbia (44.) drehen die Partie aber noch vor dem Seitenwechsel für die Gäste aus Girona.

Loren sichert Betis zumindest noch einen Punkt (54.).

Dann der Wahnsinn in der Nachspielzeit. Als sich schon alle mit einem Remis abgefunden haben trifft ein Girona-Verteidiger bei seinem Klärungsversuch seinen Gegenspieler, der Referee zeigt sofort auf den Elfmeterpunkt.

Sergio Canales lässt sich diese Möglichkeit nicht entgehen und sichert dem Gastgeber den ersten Sieg im Jahr 2019.

Mit diesem Sieg liegt Real Betis (29 Zähler) auf Rang sieben. Der Rückstand auf die Europacup-Ränge beträgt zwei Punkte. Girona rangiert mit 24 Zählern auf Position zehn, könnte im Laufe der Runde aber noch abrutschen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare