Zidane: "Auf keinen Fall trete ich zurück"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Zinedine Zidane steht wieder einmal in der Kritik.

Der Trainer von Real Madrid muss sich nach zwei Niederlagen in Folge gegen La-Liga-Nachzügler Deportivo Alaves und in der Champions League gegen Shakhtar Donetsk mit Kritik herumschlagen - zum wiederholten Male.

Der Franzose, im Sommer noch Meister mit den Madrilenen, bleibt aber gelassen und will das Feld nicht auf eigene Initiative räumen. "Auf keinen Fall trete ich zurück. Ich habe die Kraft und werde weiterhin alles geben, genauso wie meine Spieler", teilte der ehemalige Weltklasse-Kicker nach der Pleite bei Shakhtar mit.

Real tut sich aktuell schwer. Zumindest Karim Benzema kehrte mittlerweile wieder ins Team zurück, der noch angeschlagene Kapitän Sergio Ramos geht an allen Ecken und Enden ab. Nun droht sogar das Aus in der CL-Gruppenphase - erstmals in der Geschichte. Bisher waren die Königlichen seit 24 Jahren immer in die K.o.-Phase gekommen und holten sieben Mal den Titel. Nun haben sie es nicht mehr selbst in der Hand, da sie in Gladbach gewinnen und gleichzeitig auf das Ergebnis von Inter gegen Shakhtar warten müssen.

"Es kommen viele Dinge zusammen. Es liegt nicht am Spiel, nicht daran, was die Spieler auf dem Feld tun. Wir haben Schwierigkeiten, das erste Tor zu erzielen. Wir müssen Charakter zeigen und unseren Stolz beweisen", fasste Zidane die Situation zusammen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Champions League: Real Madrid verliert erneut bei Shakhtar

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare