Barcelona vs. Las Palmas unter Fan-Ausschluss

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das Unabhängigkeits-Referendum in Katalonien sorgt für Aufregung im spanischen Fußball.

Zunächst stand sogar eine Absage des Liga-Spiels zwischen dem FC Barcelona und La Palmas im Raum.

Las Palmas hatte angekündigt, mit kleinen spanischen Flaggen auf dem Trikot antreten zu wollen. Daraufhin sah Barcelona die Sicherheit gefährdet.

Zudem gab es die Androhung von Fan-Seite, nach Ankick das Feld zu stürmen und einen friedlichen Sitz-Protest abzuhalten.

Nach vielen Diskussionen gibt der FC Barcelona um 15:51 Uhr offiziell bekannt, dass das Spiel hinter verschlossenen Türen ohne Fans stattfindet. Wie Barcelona-Präsident Bartomeu erklärt, hätte Barcelona insgesamt sechs Punkte verloren - drei für Nicht-Antritt und drei als Strafe!

Live-Ticker mit Aufstellungen und Statistiken>>>

UPDATE:

16:25 Uhr: Das Spiel hat erste Konsequenzen. Carles Vilarrubi, ein Vize-Präsident von Barcelona, erklärt seinen Rücktritt. Allerdings hofft Bartomeu, dass Vilarrubi seine Entscheidung nochmals überdenken werde.

16:15 Uhr: Das Spiel wird zur geplanten Uhrzeit angpfiffen. Allerdings eben in einem leeren Camp Nou.

16:10 Uhr: Statement von Barcelona-Präsident Bartomeu: "Wir hätten 6 Punkte verloren. Drei für den Nicht-Antritt im heutigen Spiel und dri Punkte Abzug als Strafe. La Liga hat uns nicht erlaubt, das Spiel zu verschieben. Wir haben mit der Liga gesprochen, aber es gab keinen Weg. Sechs verlorene Punkte haben uns dazu gebracht, mit dem Trainer-Team, den Managern,... zu sprechen und daher spielen wir nun hinter verschlossenen Türen."

16:05 Uhr: Geschlossene Tore für die Fans

15:52 Uhr: Es ist offiziell - das Spiel findet unter Fan-Ausschluss statt! Das gibt der FC Barcelona in einer Pressemitteilung bekannt. Darin verurteilt der Tabellenführer der spanischen Liga aber auch, dass Menschen in Katalonien an ihrem demokratischen Recht auf freie Meinungsäußerung gehindert wurden.

15:50 Uhr: Laut Informationen von Marca soll ein Großteil der Barcelona-Spieler dafür sein, anzutreten. Allerdings gibt es auch Gegenstimmen - etwa von Piqué.

15:40 Uhr: Fan-Vertreter hatten am Sonntag ein Statement veröffentlicht, worin der Klub aufgefordert wurde, das Spiel abzusagen. "Im Angesicht der Unterdrückung, die die katalanische Bevölkerung erleidet, fordern wir den FC barcelona auf, das Spiel zu verschieben. Wenn nicht, dann werden wir dafür sorgen. Wir werden in Minute 1 aufs Feld laufen und einen friedlichen Sitz-Protest gegen die Gewalt, die gegen uns eingesetzt wird, ausüben. Die Welt muss es sehen."

15:35 Uhr: Das Spiel dürfte tatsächlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Barcelonas Klubführung hat Befürchtungen, dass Fans unmittelbar nach Ankick aufs Feld stürmen könnten. Beide Teams sollen dem Geisterspiel zugestimmt haben.

15:30 Uhr: Mittlerweile steht im Raum, dass das Spiel ohne Fans ausgetragen wird.

Verband und Liga haben sich dagegen ausgesprochen, das Spiel zu verschieben. Damit bleibt Barcelona theoretisch noch die Möglichkeit eines Nicht-Antritts. Der hätte allerdings eine Strafverifikation mit 0:3 zur Folge.

Nach Einschätzung der Sicherheits-Situation sehen Verband und Liga keinen Grund für eine Verschiebung. Alle übrigen Spiele in der Region wurden durch den katalonischen Verband abgesagt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare