FC Sevilla schließt zu Atletico Madrid auf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Sevilla schließt zum Abschluss der 34. La-Liga-Runde zum drittplatzierten Atletico Madrid auf.

Die Andalusier besiegen Euro-League-Halbfinalist Celta Vigo vor heimischen Publikum knapp mit 2:1. Joaquin Correa (49.) bringt Sevilla in Führung, doch Iago Aspas gleicht nur vier Minuten später per Elfmeter aus.

Ab der 56. müssen die Gäste dann mit einem Mann weniger auskommen, weil Pablo Hernandez nach einem Foul Gelb-Rot sieht. Die Überzahl nützt Wissam Ben Yedder (79.) zur Entscheidung.

Schon zuvor haben die Hausherren mit zwei Lattentreffern große Chancen auf das Führungstor.

Sevilla hält damit nun wie Atletico Madrid bei 68 Punkten und rückt der direkten Champions-League-Qualifikation ein Stück näher.

Ebenfalls mit 2:1 siegt Athletic Bilbao gegen Sevillas Stadtrivalen Real Betis. Aduriz (53./Elfmter) und Muniain (60.) bringen den nunmehrigen Tabellensechsten auf die Siegesstraße, Ruben Castros Anschlusstreffer (63.) ist für Betis zu wenig.

Mit einem torlosen Unentschieden trennen sich die beiden Mittelständer CD Alaves (10.) und SD Eibar (8.).




Die Highlights der Partie Deportivo La Coruna gegen Real Madrid:

Textquelle: © LAOLA1.at

Florian Klein wird den VfB Stuttgart verlassen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare