Real-Sieg nach 0:2-Rückstand bei Villarreal

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Real Madrid feiert in der 24. LaLiga-Runde einen 3:2-Sieg bei Villarreal.

In einer hitzigen Partie stellt Villarreal nach Seitenwechsel durch Trigueros (50.) und Bakambu (56.) binnen sechs Minuten auf 2:0.

Die Madrilenen verkürzen wenig später durch Bale (64.), Ronaldo erzielt nach einem umstrittenen Hand-Elfmeter (Soriano wird angeschossen) vom Punkt den Ausgleich (74.). Morata gelingt per Kopf der Siegtreffer (83.).

Real behält damit die Tabellenführung und liegt einen Punkt vor Barca.

Die Elf von Zinedine Zidane hat allerdings ein Spiel weniger als die Katalanen, die am Sonntag im Schlager einen Sieg gegen Atletico feiern. Sevilla ist mit drei Punkten Rückstand Dritter.

Aufregung um Elfer

Real wendet mit der Aufholjagd gegen Villarreal die zweite Pleite in Serie noch ab, hat aber vor allem beim Ausgleich Glück.

Kroos zieht aus der zweiten Reihe ab und der Ball springt vom Fuß von Mateo Musacchio an die Hand von Bruno Soriano. Der Schiedsrichter entscheidet dennoch auf Strafstoß, den Ronaldo sicher verwandelt.

Wegen heftiger Reklamationen aufgrund des Elfmeters wird Villarreal-Coach Fran Escriba auf die Tribüne verwiesen, Ersatzspieler Roberto Soldado sieht wegen Meckerns Gelb-Rot.

Bale angeschlagen

Kurz vor Schluss muss Torschütze Gareth Bale, der erst vor einer Woche sein Comeback nach langer Verletzungspause gegeben hatte, angeschlagen ausgetauscht werden.

Die Highlights des Spiels im VIDEO:

Textquelle: © LAOLA1.at

ÖFB: LAOLA1-Legionärs-Check - 24. bis 27. Februar 2017

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare