Real-Krise verschärft sich

Aufmacherbild
 

Real Madrid schlittert immer mehr in die Krise. Der amtierende Meister verliert in der 19. Runde von La Liga daheim gegen den FC Villarreal mit 0:1 und liegt bereits 19 Punkte hinter Tabellenführer FC Barcelona.

Wenige Tage nach dem 2:2-Heimremis in der Copa gegen Zweitliga-Klub Numancia also der nächste Rückschlag für die Königlichen. Real ist über weite Strecken am Drücker, scheitert aber wieder einmal an der mangelnden Chancenverwertung. Ein Bale-Treffer (14.) zählt wegen Abseits nicht.

Kurz vor Schlusspfiff sorgt Pablo Fornals für das Goldtor (87.).


Die "Submarinos" bleiben damit der Angstgener von Real. Ronaldo und Co. konnten nur eines der letzten vier Heimspiele gegen Villarreal gewinnen.

Die Zidane-Elf hat vor heimischer Kulisse in dieser Meisterschaft nur fünf seiner zehn Spiele gewinnen können, in den letzten vier Runden wurden nur vier Punkte geholt.


>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Bremen mit Remis zum Rückrunden-Auftakt gegen Hoffenheim

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare