Kraftakt bringt Real Madrid Sieg bei Betis

 

Real Madrid kann bei Beits Sevilla die fünfte Saison-Niederlage abwenden und gewinnt dank einer starken zweiten Hälfte mit 5:3.

In einem packenden Sonntagabend-Spiel ergreifen die "Königlichen" zunächst die Initiative und gehen durch einen Abstauber per Kopf von Marco Asensio in Führung (11.).

Betis lässt sich aber nicht beirren und kann die Partie vor der Pause verdientermaßen drehen: Erst köpfelt Aissa Mandi zum Ausgleich ein (34.), dann lenkt Nacho einen Schuss von Junio Firpo ins eigene Tor ab (37.).

Nach dem Seitenwechsel bäumen sich die Madrilenen jedoch auf. Eingeleitet wird die Wende durch einen kraftvollen Kopfballtreffer von Sergio Ramos nach einer Ecke von Lucas Vazquez (50.).

Neun Minuten später setzt sich Dani Carvajal über rechts durch, bedient Asensio, der eiskalt zur abermaligen Gästeführung verwandelt (59.) und wenig später macht auch Cristiano Ronaldo nach Zuspiel von Casemiro sein Tor (65.).

Der Wille der "Beticos" ist damit noch nicht gebrochen, Sergio Leon gelingt sogar noch der Anschlusstreffer (85.), in der Nachspielzeit setzt Karim Benzema im Konter den Schlusspunkt (90.+2).

Der Sieg hat für Real aus einem speziellen Grund historischen Wert: Asensios Treffer zum 2:3 war der 6.000 des Vereins in La Liga - keinem anderen Team der Liga ist das zuvor gelungen.


Textquelle: © LAOLA1.at

Team Hirscher: Das sind die Leute hinter Marcels Erfolgen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare