Neymar-Nachfolger: Barca setzt wohl auf Plan B

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nachdem es mit den Wunschspielern Philippe Coutinho (Liverpool) und Ousmane Dembele (Dortmund) noch immer keine Einigung gibt, scheint der FC Barcelona nun bei einem Alternativ-Spieler ernst zu machen.

Wie die spanische "Sport" berichtet, sollen sich die Katalanen mit Angel Di Maria auf einen Transfer geeinigt haben. Der Argentinier, derzeit bei Paris St. Germain unter Vertrag, wolle unbedingt an der Seite seines Landsmanns Lionel Messi spielen, heißt es.

Dem Bericht zufolge ist Barcelona bereit, 50 Millionen Euro Ablöse für Di Maria zu zahlen, PSG soll das allerdings zu wenig sein.

In der Nacht auf Mittwoch wurde der Transfer fälschlicherweise schon als perfekt vermeldet, nachdem Unbekannte den Social-Media-Account des FC Barcelona gehackt hatten. Der Klub dementierte daraufhin einen Vollzug des Wechsels.

Textquelle: © LAOLA1.at

Deadline vorbei: Barcelona beendet Coutinho-Poker

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare