Real gegen Granada ohne Cristiano Ronaldo

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Real Madrid tritt beim Auswärtsspiel gegen Granada am Samstag (20:45 Uhr im LIVE-Ticker) ohne Superstar Cristiano Ronaldo an.

Der Portugiese, der die Königlichen unter der Woche in der Champions League zum 3:0 über Atletico schoss, wird geschont. Laut Trainer Zinedine Zidane hat Ronaldo das Rotationssystem beim spanischen Rekordmeister mittlerweile akzeptiert.

"Ich spreche mit Cristiano die ganze Zeit und kenne ihn sehr gut. Er weiß, dass er bis jetzt 60 bis 70 Spiele pro Saison gespielt hat, deshalb braucht er nun kurze Pausen", so der Franzose.

Zidane weiter: "Ich bin nicht der Trainer, der ihm diese Pausen verordnet. Alles, was ich weiß, ist, dass Spieler Pausen brauchen, speziell wenn sie in der entscheidenden Phase der Saison ihre Topform erreichen wollen."

Ronaldo hat bisher 8 von 34 Liga-Spielen der Madrilenen verpasst, nachdem er in der Vorsaison bei 36 von 38 im Einsatz gewesen war.

Die Absenz von Ronaldo in Granada dürfte aber noch einen weiteren Grund haben. Denn im Falle einer Gelben Karte würde der 32-Jährige das wichtige Meisterschaftsheimspiel am Sonntag in einer Woche gegen den Tabellenvierten Sevilla verpassen. H2H-Vergleich der Teams>>>

Leistet sich Barcelona einen Ausrutscher?

Für Real zählt im Fernduell mit dem punktegleichen FC Barcelona zählt nur ein Sieg. Barca ist schon zuvor (18:30) daheim gegen Villarreal im Einsatz (H2H-Vergleich).

Auf dem Papier scheint ein Ausrutscher der Katalanen wahrscheinlicher. Villarreal hat fünf seiner jüngsten sechs Spiele gewonnen und dabei auch bei Atletico Madrid gesiegt. Im ersten Saisonduell holte Barcelona erst durch eine Freistoßtor von Lionel Messi in der 90. Minute ein 1:1. Als Fünfter kämpft Villarreal auch noch verbissen um einen Startplatz in der kommenden Champions League.

Bei Granada herrscht seit der Vorwoche indes Gewissheit: Die vom Engländer Tony Adams betreuten Andalusier werden mit Saisonende den Gang in die zweite Liga antreten müssen. Stürmer Adrian Ramos betonte nichtsdestotrotz, dass man gegen Real nicht nachlassen werde. "Wir sind Profis, und so werden wir auch auftreten. Wir werden versuchen, die Fans noch zum Jubeln zu bringen", sagt Ramos.

Real liegt in der Tabelle auf Rang zwei, hat aber noch eine Nachtragspartie gegen Celta Vigo in der Hinterhand. Fehlen werden den Gästen neben Ronaldo die verletzten Gareth Bale, Pepe und Dani Carvajal.



Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Kylian Mbappe vor Wechsel zu Real Madrid?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare