Barca-Coach Enrique verteidigt Neymar

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Ein Unglück kommt bekanntlich selten alleine.

Nicht nur, dass der FC Barcelona mit dem 0:2 beim FC Malaga einen herben Rückschlag im Kampf um den Titel einstecken musste, verlieren die Katalanen auch Superstar Neymar mit einer Roten Karte.

Für den Brasilianer ist es der erste Ausschluss im 181. Spiel im Barca-Dress. Damit fehlt der Offensiv-Künstler nächste Woche gegen Real Sociedad. Nachdem er sich aber beim Abgang noch ein Wortgefecht mit dem vierten Schiedsrichter lieferte, droht ihm eine längere Sperre. Damit könnte Neymar womöglich auch im Clasico gegen Real (23. April) – Barcas Spiel der letzten (Titel-) Hoffnung – fehlen.

VIDEO - Malaga schockt Barcelona:

"Wir müssen in solchen Spielen aufpassen"

Coach Luis Enrique nimmt den Übeltäter in Schutz. Vor allem die Gelbe Karte in Hälfte eins, als Neymar die schnelle Ausführung eines Freistoßes verhinderte, sei ein „Witz“ gewesen. „Wir müssen in solchen Spielen aufpassen. Es gab schmutzige Aktionen gegen uns, die ganz klar geahndet hätten gehört. Und dann bekommt Neymar Gelb, weil er sich die Schnürsenkel bindet... okay.“

Der Titelverteidiger liegt nach 31 Runden drei Punkte hinter den "Königlichen", die zudem ein Spiel weniger ausgetragen haben.

Den bevorstehenden Clash mit dem Erzrivalen sieht Enrique jedenfalls nicht als Endspiel: „Auch wenn wir Real nicht schlagen, ist noch nichts passiert. Abgerechnet wird am Schluss“, erklärt der 46-Jährige, der seine Elf trotz der bitteren Niederlage gegen Malaga lobt.

Isco mit Malaga-Tweet

„Ich denke, wir haben gut gespielt. Vor allem in der zweiten Hälfte und obwohl wir ein Mann weniger am Platz waren, sind wir sehr dominant aufgetreten. Wir hatten auch einige gute Möglichkeiten. Die Mannschaft hätte sich für diese Leistung mehr verdient.“

Im Lager von Real Madrid freute man sich naturgemäß über den Ausrutscher des großen Rivalen. Ex-Malaga-Kicker Isco schrieb auf Twitter: „Was für Eier, Malaga, Gratulation!"

Textquelle: © LAOLA1.at

Fix! Damir Canadis Aus bei Rapid bereits besiegelt

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare