190 Sekunden! Real-Coach Solari wie "Mou"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Santiago Solari wandelt auf den Spuren von Jose Mourinho: Nach der 0:1-Niederlage von Real Madrid gegen Leganes im Achtelfinal-Rückspiel der Copa del Rey hält der argentinische Coach eine 190-Sekunden-Presskonferenz ab.

"Das Match war schlecht, aber wir sind aufgestiegen", resümiert der 42-Jährige das Cup-Duell, das Real mit einem Gesamtscore von 3:1 für sich entscheiden konnte. Zusatz: "Hatte ich Angst, dass der Aufstieg in Leganes in Gefehr war? Nein!"

Der Real-Trainer verzichtete bei der Pleite auf einige Stammspieler: Kapitän Ramos, Carvajal, Modric und Benzema standen nicht einmal im Kader. Für Solari war vor allem die fehlende Power in der Offensive ausschlaggebend für die Niederlage: "Wir haben dafür bezahlt, dass wir vorne keinen Plan hatten. Das fehlt uns sehr."

Abschließend meinte er noch, dass das Spiel erst mit der Einwechslung von Dani Ceballos etwas besser wurde und er hofft, dass Benzema bald wieder fit ist.

Die "Königlichen" treffen am Wochenende in der 20. La-Liga-Runde im Schlager auf FC Sevilla (Sa., 16:15 Uhr LIVE auf DAZN und LAOLA1-Ticker) (Quote).

Textquelle: © LAOLA1.at

Winter-Deal von Salzburgs Munas Dabbur? "War unmöglich"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare