Nach Schuldspruch: Southgate streicht Maguire doch

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der jüngste Eklat rund um Harry Maguire im Griechenland-Urlaub zieht also doch Konsequenzen im englischen Nationalteam mit sich.

Nachdem Cheftrainer Gareth Southgate den Kapitän von Manchester United für die kommenden Partien in der Nations League gegen Island (5. September) und Dänemark (8. September) nominierte, wirft er ihn nun wenige Stunden später aus dem Teamkader.

In einer Pressekonferenz am Dienstag verkündete Southgate zunächst noch, dass er Maguire unterstütze, sich jedoch das Recht vorbehalte, im Lichte neuer Informationen eine andere Entscheidung zu treffen. "Nachdem ich mit Manchester United und dem Spieler gesprochen habe, habe ich diese Entscheidung im besten Interesse aller Parteien und unter Berücksichtigung der Auswirkungen auf unsere Vorbereitungen für die nächste Woche getroffen", sagte Southgate.

Maguire sorgte vor wenigen Tagen während seines Urlaubs in Mykonos für Negativschlagzeilen, wo er nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung mit Touristen und Polizisten für zwei Tage festgenommen und nun verurteilt wurde.

Textquelle: © LAOLA1.at

Manchester-United-Profi Victor Lindelöf schnappt Dieb

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare