Eklat um masturbierenden nordirischen Teamkicker

Aufmacherbild Foto:
 

Der nordirische Nationalteamspieler Gavin Whyte hat für einen Eklat gesorgt.

Auf Videoaufnahmen ist der 22-Jährige von Oxford United (League One) gemeinsam mit einem Freund zu sehen, wie er auf offener Straße in Belfast die Hose runterlässt und masturbiert.

Sein Klub meldete sich, nachdem sich der Clip rasend schnell verbreitet hatte, umgehend zu Wort: "Dieses Verhalten von einem professionellen Fußballer ist einfach nicht zu akzeptieren. Wir werden sowohl mit Gavin als auch mit dem irischen Fußballverband arbeiten, um sicher zu gehen, dass er sich seiner Verantwortung bewusst ist."

Whyte schämt sich nach seiner Aktion: "Es war ein Moment der Dummheit von mir. Einen, den ich sehr bereue. Ich schäme mich unheimlich. Ich kann jetzt nur klarstellen, dass so etwas nie wieder vorkommt."

Sein Trainer bei Oxford, Karl Robinson, meint: "Gavin ist ein ruhiger, respektvoller, junger Mann, der am Boden zerstört ist. Ich habe selten jemanden gesehen, der eine Sache so sehr bereut."

Zwei Mal lief der Rechtsaußen bislang für das nordirische Nationalteam auf, unter anderem auch beim 1:2 in der UEFA Nations League vergangenen November gegen das ÖFB-Nationalteam.

Textquelle: © LAOLA1.at

SK Sturm: RSC Anderlecht macht bei Peter Zulj ernst

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare