Schweiz: Irrer Sieg für Hütters Young Boys

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Erinnerungen an das Champions-League-Finale 1999 zwischen Manchester United und dem FC Bayern oder die irre Aufholjagd des FC Barcelona gegen Paris St. Germain werden beim 3:2-Sieg der Young Boys Bern gegen den FC Vaduz wach.

Die Truppe von Adi Hütter liegt am 26. Spieltag der Schweizer Super League trotz eines frühen Führungstreffers bis zur Nachspielzeit 1:2 zurück, dann spielen sich verrückte Szenen ab. In der zweiten Minute der Nachspielzeit gleicht Frey aus, weitere zwei Minuten später erzielt Assale sogar noch den Siegtreffer.

Damit bleiben die Young Boys souverän Zweiter hinter dem FC Basel, Vaduz ist weiterhin Schlusslicht.

ÖFB-Legionär Thorsten Schick beginnt bei den Hausherren, wird in der Halbzeit aber ausgewechselt.

VIDEO - Freistoß-Hammer aus 35 Metern:

Textquelle: © LAOLA1.at

Altach-Sportchef Zellhofer spricht über Kaderplanung

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare