Roberto Mancini übernimmt Zenit St. Petersburg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Zenit St. Petersburg präsentiert Roberto Mancini als neuen Trainer. Der Italiener unterzeichnet bei den Russen einen Dreijahres-Vertrag mit Option auf zwei weitere Saisonen.

Zuletzt war der 52-Jährige Trainer von Inter Mailand, das sich im August 2016 von ihm getrennt hat. Zuvor coachte Mancini Galatasaray, Manchester City, schon einmal Inter, Lazio und die Fiorentina.

Zenit hat sich vor wenigen Tagen vom rumänischen Coach Mircea Lucescu getrennt, nachdem mit Platz drei die Champions League verpasst wurde.

Nach Luciano Spalletti - der ehemalige Roma-Coach steht übrigens unmittelbar vor einem Engagement bei Inter - ist Mancini der zweite italienische Coach in Zenits Geschichte. Spalletti saß von Dezember 2009 bis März 2014 bei den Russen auf der Bank.


Textquelle: © LAOLA1.at

Manchester City holt Goalie Ederson Moraes von Benfica

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare