Vieira schwärmt von Tajouri

Aufmacherbild
 

"Ich kann den Fans sagen, dass ich so, so glücklich bin, hier zu sein", richtet Ismael Tajouri den Anhängern des New York City FC aus. Der 23-Jährige hat den Wechsel von der Wiener Austria in die Major League Soccer vollzogen (Alle Infos!).

Somit spielt der Flügelspieler künftig für einen der Klubs aus dem Imperium der "City Football Group", die auch bei Manchester City, Melbourne City, den Yokohama F. Marinos aus Japan, La-Liga-Aufsteiger Girona FC und dem uruguayischen Zweitligisten Atletico Torque die Finger im Spiel hat.

Sobald sämtliche Visa-Angelegenheiten geklärt sind, stößt der Neo-ÖFB-Legionär zur Mannschaft, die sich Ende Jänner in Jacksonville auf die neue Saison vorbereiten wird.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Am 5. März startet der NYCFC mit einem Auswärtsspiel bei Sporting Kansas City in die neue MLS-Saison. In der vergangenen Spielzeit scheiterte das Team aus dem "Big Apple" im Viertelfinale der Playoffs an der Columbus Crew.

Tajouri, der in der Schweiz zur Welt gekommen ist und lange Zeit libyscher Staatsbürger war, spielt künftig an der Seite von Spanien-Legende David Villa. Und auch sein Trainer hat einen ganz großen Namen: Patrick Vieira. "Als ich realisiert habe, dass er mein neuer Trainer wird, war ich unglaublich glücklich - er ist eine große Persönlichkeit des Spiels, hat alles gewonnen und es ist ein Traum, dass ich sagen kann, dass ich unter ihm spielen werde", freut sich das FAK-Eigengewächs.

"Wir haben ihn schon lange Zeit verfolgt"

Der Franzose Vieira, der in seiner Zeit als Nachwuchs-Coach bei Manchester City mit Sinan Bytyqi übrigens schon einen ÖFB-Legionär unter seinen Fittichen hatte, schwärmt jedenfalls von seinem Neuzugang: "Wir wollten mehr Power, Geschwindigkeit und Stärke im Eins-gegen-Eins in unserem Angriff und Ismael erfüllt diese Kriterien - er ist ein sehr talentierter Spieler."

Der 41-Jährige, der unter anderem für Milan, Arsenal, Juve, Inter und Man City gespielt hat, weiter: "Für sein junges Alter hat er schon gute Erfahrungen gesammelt und ich freue mich sehr darauf, mit ihm zu arbeiten. Er ist ein dynamischer, direkter Spieler, der Tore schießen kann und dessen Arbeitseinstellung wirklich gut ist. Er ist ein weiterer Spieler, den wir schon lange Zeit verfolgt haben und deshalb sind wir wirklich froh, dass der Deal geklappt hat."

Sportdirektor Claudio Reyna, der als Aktiver 114 Länderspiele für die USA absolviert hat, meint: "Ismael ist der Spielertyp, der mit seinen Offensiv-Qualitäten zu uns passt. Er kann am rechten Flügel oder hinter den Spitzen spielen, er schießt Tore, ist sehr clever und kreativ rund ums Tor, er kann ins Eins-gegen-Eins gehen und Verteidiger aus der Balance bringen, wenn er mit dem Ball läuft."

Der zehnte Österreicher in der MLS

Tajouri wird der zehnte Österreicher sein, der in der Major League Soccer aufläuft. Seine Vorgänger (nach Einsätzen gereiht): Michael Gspurning, Andreas Ivanschitz (beide Seattle Sounders), Daniel Royer (NY Red Bulls), Andreas Herzog (LA Galaxy), Emanuel Pogatetz (Columbus Crew), Pablo Chinchilla Vega (LA Galaxy), Thomas Piermayr (Colorado Rapids), Markus Schopp (NY Red Bulls) und Ernst Öbster (NY Red Bulls).

Die Entscheidung, die Veilchen zu verlassen, sei ihm "nicht leicht gefallen", meint der 23-Jährige. Bereits als Neunjähriger ist der Flügelspieler zum FAK gekommen, war zwischendurch in Wiener Neustadt und Altach.

"Isi" meint: "Die Austria ist ein großer Teil meines Lebens, ich habe mich immer sehr wohl gefühlt und möchte mich auch beim Klub und allen Fans bedanken, die auch in den schwierigeren Phasen zu uns gestanden sind. Austria Wien wird immer mein Herzensklub bleiben."


Textquelle: © LAOLA1.at

Offiziell: Ismael Tajouri von Austria Wien zu New York FC

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare