MLS: Tajouri-Tor bei NYCFC-Playoff-Sieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der New York City FC zieht mit einem 3:1 Sieg gegen Philadelphia Union in das Halbfinale der MLS-Eastern-Conference ein.

Ex-Austria-Spieler Ismael Tajouri-Shradi eröffnet den Torreigen in der 10. Minute. Superstar David Villa erhöht wenig später (26.) zur 2:0 Führung für den Klub aus dem "Big Apple".

Maximiliano Moralez macht mit dem dritten Treffer für New York alles klar (78.). Der Anschlusstreffer für Philadelphia in der 83. Minute durch Cory Burke ist nur mehr Ergebniskosmetik.

New York City FC trifft nun am 4. November im Kampf um den Aufstieg ins Conference-Finale auf Atlanta.

Auch Portland im Halbfinale

Die Portland Timbers besiegen FC Dallas mit 2:1 und stehen nun im Semifinale der Western Conference.

Der Held des Tages auf Seiten Portlands ist Diego Valeri, der einen Doppelpack (23., 71.) zur 2:0 Führung für die Timbers schnürt. Der Anschlusstreffer für Dallas in der 94. Minute durch Matt Hedges kommt zu spät.

Portland trifft im Conference-Semifinale nun entweder auf Sporting Kansas City oder die Seattle Sounders. Das ist abhängig vom Ausgang der Partie zwischen Real Salt Lake und Los Angeles FC. Sollte sich Los Angeles durchsetzen, trifft man auf Kansas City, im Falle eines Sieges von Real Salt Lake heißt der kommende Gegner Seattle.

Textquelle: © LAOLA1.at

MLS: Red Bulls gewinnen Grunddurchgang, Galaxy draußen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare