Atletico-Stars vor Wechsel nach China

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Es werden noch fünf bange Tage für Europas Topklubs.

Bis Ende Februar ist in China nämlich noch das Winter-Transferfenster offen und die Klubs der Chinese Super League gaben sich mit Ausgaben in Höhe von "nur" knapp 80 Millionen Euro bis jetzt vergleichsweise sparsam.

Für den ersten Transfer-Kracher der auslaufenden Transferzeit könnte nun ausgerechnet ein Aufsteiger sorgen.

Laut Berichten der "Marca" und der "AS" steht Dalian Yifang acht Tage vor dem Debüt in Chinas höchster Liga vor der Verpflichtung von Atletico Madrids Fernando Torres und Yannick Carrasco.

Vor allem der Transfer von Carrasco soll schon weit fortgeschritten sein. Der 24-jährige Belgier hat, nachdem er in der Vergangenheit immer wieder mit den Bayern in Verbindung gebracht wurde, aktuell Probleme, bei den "Rojiblancos" auf Spielzeit zu kommen und soll nun um 30 Millionen Euro nach Dalian wechseln. Beim 2009 gegründeten Klub soll der Flügelstürmer 10 Millionen Euro Jahresgage kassieren.

Noch fünf Millionen mehr soll Fernando Torres verdienen. Der Vertrag des Spaniers, der mit der großen Konkurrenz in Form von Diego Costa, Antoine Griezmann und Kevin Gameiro in der Madrider Sturmspitze zu kämpfen hat, läuft mit Saisonende aus. Für Atletico wäre der Wechsel ihres Eigengewächs nach China also die letzte Chance, Geld zu machen. Für den 33-jährigen Angreifer soll aber noch kein Angebot eingegangen sein.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Ramalho: "Salzburgs Erfolg höher einzuschätzen als 2014"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare