Robert Gucher sucht einen neuen Verein

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

So war das nicht geplant! Als Robert Gucher seinen langjährigen Arbeitgeber Frosinone Calcio im Winter verlassen und bei Vicenza Calcio unterschrieben hat, sollte der Klub in Norditalien nicht nur eine Durchzugsstation sein.

Was als längerfristige Lösung gedacht war, wurde aber zum Intermezzo. Nach einer katastrophalen Rückrunde musste Vicenza den Abstieg aus der Serie B verkraften.

Also sucht der 26-jährige Steirer wieder einen neuen Arbeitgeber. "Vorzugsweise in Italien", verdeutlicht sein Manager Max Hagmayr.

Klar, hat sich der zentrale Mittelfeldspieler am Stiefel doch schon einen Namen gemacht. Im Sommer 2008 wechselte er vom GAK zu Frosinone, abgesehen von einer kurzen Leihzeit in Kapfenberg, spielt er seither in Italien.

Wieder in die Serie A?

2015/16 durfte Gucher sogar eine Saison lang mit Frosinone in der Serie A kicken. Eventuell schafft er es im Sommer erneut dorthin. Den beiden Aufsteigern Hellas Verona und Benevento wird Interesse nachgesagt.

Konkreter dürfte es aber mit dem AC Perugia sein. Der Klub aus Umbrien ist im Playoff am Aufstieg in die höchste Spielklasse gescheitert. "Perugia war in den vergangenen Transferzeiten immer schon ein Thema. Der Klub hat sich immer wieder sehr um Robert bemüht", sagt Hagmayr.

Der italienische Transfermarkt kommt aber erst langsam ins Laufen, eine Entscheidung könnte noch einige Wochen dauern.


Textquelle: © LAOLA1.at

Schnappt sich Peter Stöger Hamburgs Michael Gregoritsch?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare