Inter holt nach Atalanta-Patzer den Scudetto!

 

Inter Mailand gewinnt zum 19. Mal in der Vereinsgeschichte den italienischen Scudetto!

Die "Nerrazurri" profitiert am 34. Spieltag der Serie A vom 1:1-Remis Atalanta Bergamos bei Sassuolo Calcio, damit trohnen die Mailänder mit 13 Punkten Vorsprung und nur vier verbleibenden Meisterschaftsrunden uneinholbar an der Tabellenspitze.

Die Partie beginnt bereits denkbar schlecht für Atalanta, Torhüter Gollini (23.) muss nach einem Foul außerhalb des Strafraums mit glatt Rot vom Platz. Die Gäste zeigen sich davon unbeeindruckt und gehen durch Gosens (32.) in Führung. Kurz darauf erhöht Zapata (43.) beinahe auf 2:0, sein Treffer wird wegen Abseits aberkannt.

Wenige Minuten nach Wiederbeginn der zweiten Halbzeit wird ausgerechnet Kapitän Toloi zum tragischen Helden, seinen verursachten Foulelfmeter verwandelt Berardi (52./E) zum Ausgleich für Sassuolo.

Die Gasperini-Truppe drückt daraufhin erneut auf den Führungstreffer, kassiert aber das vermeintliche 1:2 durch Locatelli (65.). Es bleibt jedoch beim 1:1, da Locatellis Treffer nach VAR-Beweis und einer Abseitsstellung zurückgenommen wird.

Mit Anbruch der Schlussviertelstunde begeht Sassuolos Marlon (75.) ein folgenschweres Foulspiel im eigenen Strafraum, für das er mit Gelb-Rot vom Feld muss. Muriel tritt zum Strafstoß an, doch Sassuolo-Schlussmann Consigli kratzt den miserabel getretenen Elfer aus dem Kasten.

Atalanta drückt weiter an, kann sich aber nicht belohnen und krönt Inter Mailand (83 Punkte) vorzeitig zum Meister. "La Dea" bleibt mit 69 Zählern Zweiter, allerdings rangiert der AC Milan punktegleich dahinter. Juventus Turin (66) kann mit einem Sieg bei Udinese Calcio (18:00 Uhr im LIVE-Ticker) aus dem Duo ein Trio machen.

Last-Minute-Drama in Neapel

Der SSC Napoli muss seinerseits einen Last-Minute-Gegentreffer gegen Cagliari Calcio hinnehmen und begnügt sich mit einem 1:1.

Osimhen bringt den Tabellen-Dritten bereits nach 13 Spielminuten in Führung, sein zweiter Treffer in der 53. Spielminute wird nach einem Foulspiel in der Entstehung nicht gegeben. In der vierten Minute der Nachspielzeit besorgt Nandez den umjubelten Ausgleich.

Ein Torspektakel liefern sich der FC Bologna und AC Florenz, am Ende steht ein 3:3-Unentschieden zu Buche.

Dusan Vlahovic (21./E) bringt die Gäste per Elfmeter in Führung, Palacio (31.) gleicht nur kurze Zeit später wieder aus. Bonaventura (64.) besorgt die erneute Führung für die Florentiner, Palacios (71.) zweiter Treffer stellt den Gleichstand wieder her. Nachdem Vlahovic (73.) ebenfalls sein zweites Tor markiert, stellt Palacio per Triplepack den Endstand her.

Napoli rangiert mit 67 Zählern auf dem dritten Platz, Bologna steht mit 39 Punkten auf dem zwölften Rang, vier Punkte dahinter liegt Florenz auf der 14. Position. Cagliari (32 Punkte) steckt hingegen weiterhin im Abstiegskampf fest, Benevento Calcio, das den ersten Abstiegsrang einnimmt, hält bei 31 Zählern.

Serie A - Spielplan und Ergebnisse >>>

Serie A - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..