news

Serie A: Dramatik pur um Champions-League-Rang

Atalanta und Inter jubeln, Milan trauert - Empoli letzter Absteiger:

Serie A: Dramatik pur um Champions-League-Rang Foto: © getty

Die 38. und letzte Runde in der italienischen Serie A hat es in sich gehabt. Atalanta, Inter und Milan kämpften noch um zwei freie Champions-League-Ränge.

Sehr souverän qualifiziert hat sich Sensationsteam Atalanta, das einen 3:1-Heimsieg gegen Sassuolo feiert und als Dritter über die Ziellinie geht.

Domenico Berardi bringt zwar zunächst die Gäste in Front (19.), aber Duvan Zapata gelingt der Ausgleich (35.). Am Ende der ersten Halbzeit dann wilde Szenen, es kommt zu einer Rudelbildung, auch die Ersatzspieler stürmen den Platz. Berardi sieht daraufhin Rot.

Mit der nummerischen Überzahl tut sich Atalanta leicht, Alejandro Gomez (53.) und Mario Pasalic (65.) machen alles klar. Maganeli (Sassuolo) sieht in Minute 83 noch Gelb-Rot.

Mailänder Kampf

Im Fernduell der Erzrivalen muss Milan auf einen Ausrutscher von Inter hoffen, der kommt aber nicht. Die "Nerazzurri" zittern sich zu einem 2:1-Heimerfolg gegen den FC Empoli, der damit als dritter Absteiger feststeht.

Der eingewechselte Keita Balde bringt Inter in Front (51.), Mauro Icardi verschießt in Minute 61 einen Strafstoß. Hamed Traore lässt die Gäste dann spät jubeln (76.), Radja Nainggolan (81.) sorgt für Inters Millionensieg.

Milan selbst kommt bei SPAL zu einem 3:2-Sieg. Die "Rossoneri" gehen durch die Tore von Hakan Calhanoglu (10.) und Franck Kessie (23.) schnell in Führung, doch SPAL, für die es um nichts mehr geht, schlägt durch Vicari (28.) und Fares (53.) zurück. In Minute 64 stellt Kessie mit seinem zweiten Treffer den Erfolg sicher. Milan startet damit als Fünfter in der Europa-League-Gruppenphase.

Durch diese drei Ergebnisse sind die Ausgänge der anderen Spiele bedeutungslos. Die Fiorentina schließt ihre Horrorsaison mit einem tristen 0:0 gegen CFC Genoa ab. Die AS Roma gewinnt durch Tore von Lorenzo Pellegrini (35.) und Daniele Perotti (89.) mit 2:1 gegen Parma. Den Treffer der Gäste erzielt Gervinho in Minute 86. Cagliari Calcio verliert die letzte Saisonpartie mit 1:2 gegen Udinese. Pavoletti bringt die Gastgeber in Führung (17.), Hallfredsson (59.) und De Maio (69.) drehen die Partie.

>>> Die Endtabelle der Serie A >>>

Kommentare