Erneute Kasernierung! Ancelotti sanktioniert Stars

Aufmacherbild
 

Der SSC Napoli durchlebt bislang eine turbulente Saison.

Obwohl die "Himmelblauen" in der Champions League mit einem Bein im Achtelfinale stehen (CL-Tabelle), läuft es in der heimischen Serie A ganz und gar nicht nach Wunsch. Die 1:2-Heimpleite gegen den FC Bologna am Sonntag bringt Starcoach Carlo Ancelotti immer mehr in Bedrängnis.

Seit sechs Partien konnten die Neapolitaner keinen vollen Erfolg mehr bejubeln. In der Tabelle wird die Ergebniskrise mit einem enttäuschenden siebten Rang quittiert. Der Rückstand zu Spitzenreiter Inter Mailand beträgt bereits 17 Zähler.

Nun hat Ancelotti seine Spieler eigenmächtig sanktioniert.

Ab Mittwoch werde die Mannschaft kaserniert um sich auf das Ligaspiel gegen Udinese am Samstag vorzubereiten, hieß es am Montag in einem Statement des Vereins. Ancelotti habe diese Entscheidung getroffen.

"Es ist nicht alles mein Fehler. Ich werde mich mit der Mannschaft unterhalten. Wenn sie mir helfen, fein. Andernfalls muss ich mir etwas überlegen", sagte Ancelotti nach dem Spiel gegen Bologna.

Bereits zweite Napoli-Einkasernierung

Krisenstimmung war auch nach dem 1:1 gegen Salzburg in der Champions League Anfang November aufgekommen. Die Profis widersetzten sich einer Anordnung von Klubchef Aurelio de Laurentiis, der eine einwöchige Kasernierung angeordnet hatte, und fuhren nach dem Spiel nach Hause.

Auch Ancelotti fand die Sanktionen nicht gut. "Man kann zustimmen oder nicht zustimmen. Wenn man mich fragt, was ich ich darüber denke, würde ich sagen, dass ich nicht mit der Entscheidung, die vom Klub getroffen wurde, übereinstimme", sagte der 60-jährige Trainer damals.

De Laurentiis verordnete danach einen Medienboykott und Lohnkürzungen im November. Diese müssen vom Schiedsgericht des italienischen Fußballverbandes aber erst abgesegnet werden.

Textquelle: © LAOLA1.at

Ballon d'Or: Messi oder van Dijk - steht der Sieger bereits fest?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare