Lazaro: Duell zwischen Leipzig und Newcastle

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ein leihweiser Abschied von Valentino Lazaros von Inter Mailand wird immer konkreter.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge dürfte sich der Kandidatenkreis auf zwei Vereine reduziert haben - Newcastle United in der Premier League und RB Leipzig in der deutschen Bundesliga.

Laut "Sky Sport Italia" soll sich Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche mit Lazaro-Berater Max Hagmayr getroffen haben, Transfer-Experte Gianluca die Marzio veröffentlichte ein entsprechendes Foto.

Newcastle hat das Interesse inzwischen öffentlich deponiert.

Bruce: "Schauen wir, was sich daraus entwickelt"

"Es ist allgemein bekannt, dass sein Manager am Wochenende hier war. Wir hoffen, dass sich daraus etwas entwickelt. Schauen wir einmal, was die nächsten 24 oder 48 Stunden bringen", sagte Newcastles Trainer Steve Bruce am Montagnachmittag.

Der Club liegt in der Premier League derzeit auf dem zwölften Tabellenplatz.

Die italienische Presse zitierte am Dienstag jedenfalls Lazaros Berater Max Hagmayr, wonach einige Clubs an Lazaro interessiert seien. Inter strebt demnach eine Leihe samt anschließender Kaufoption an.

Ersatz für den Steirer, der um rund 22 Millionen Euro von Hertha BSC geholt wurde, haben die Mailänder offenbar bereits gefunden. Victor Moses steht vor einem Engagement bei den "Nerazzurri", der Nigerianer soll leihweise von Chelsea kommen.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Mattersburger Interesse an Amstetten-Goalgetter David Peham

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare