Kurios: Bauern sperren Cagliari-Profis ein

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die wohl kurioseste Sport-Geschichte dieses Wochenendes kommt aus Italien, genauer gesagt aus Sardinien.

Weil sie gegen die aktuellen Milchpreise protestierten, versperrte eine Gruppe von etwa 100 Milchbauern alle Ausgänge des Trainingsgeländes von Serie-A-Klub Cagliari Calcio.

Die Profis des Tabellen-15. der italienischen Liga wurden auf dem Vereinsgelände eingesperrt und verpassten den eingeplanten Abflug zum Auswärtsspiel beim AC Milan (20:30 Uhr, DAZN und LIVE-Ticker).

Erst als sich Spieler dem Milchbauern-Protest anschlossen, gaben die Landwirte nach.

"Wir wollen einfach unsere Rechte verteidigen", wird ein Demonstrant in der "Gazzetta dello Sport" zitiert. Sie würden Milch für einen Euro produzieren und würden davon nicht abweichen.

Als sich der gebürtige Sarde Nicolo Barella den lokalen Milchbauern stellte und sich gemeinsam mit seinem brasilianischen Teamkollegen Joao Pedro der Kundgebung anschloss, wurde die Mannschaft "freigelassen".

Dabei wurden die beiden Profis auch dabei gefilmt, wie sie aus Solidarität gegen einen Milcheimer treten.


Textquelle: © LAOLA1.at

Bayern-Sportdirektor Salihamidzic attackiert Didi Hamann

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare