Jose Mourinho wird zur neuen Saison Roma-Trainer

Jose Mourinho wird zur neuen Saison Roma-Trainer Foto: © getty
 

Wenige Stunden nach dem offiziellen Aus von Paulo Fonseca als Coach der AS Roma, geben die Hauptstädter bekannt, dass Jose Mourinho zur kommenden Saison das Traineramt übernehmen wird. Der Portugiese unterschreibt einen Vertrag bis Sommer 2024.

"Ich bedanke mich bei der Friedkin-Familie, dass sie mich ausgewählt hat, um diesen großartigen Klub anzuführen und Teil dieser Vision zu sein", wird Mourinho auf der Website der Römer zitiert. "Es ist der gleiche Ehrgeiz und Antrieb, der mich immer motiviert hat, und gemeinsam wollen wir in den kommenden Jahren ein erfolgreiches Projekt aufbauen."

"Die unglaubliche Leidenschaft der Roma-Fans hat mich dazu bewogen, diesen Job zu akzeptieren und ich kann den Start der neuen Saison nicht abwarten", so der Portugiese, der noch-Coach Paulo Fonseca alles Gute für den Rest der Saison wünscht.

Rückkehr nach Italien

"Wir freuen uns und sind begeistert Jose Mourinho in der Roma-Familie willkommen zu heißen", so Klubpräsident Dan Friedkin und Vize-Präsident Ryan Friedkin. Der Portugiese würde großartige Führungsqualitäten und die notwendige Erfahrung mitbringen. "Jose ist ein Champion, der auf allen Ebenen Trophäen gewonnen hat und unserem ehrgeizigen Projekt außergewöhnliches Leadership und Erfahrung garantiert."

Für Mourinho bedeutet der Job bei der Roma auch eine Rückkehr nach Italien, wo er von 2008 bis 2010 Inter Mailand trainiert hat. Mit Inter wurde er Champions-League-Sieger und zweimal Meister (2009 und 2010). Danach trainierte der mittlerweile 58-Jährige mit wechselhaftem Erfolg Real Madrid, Chelsea, Manchester United und zuletzt Tottenham, wo er nach enttäuschenden eineinhalb Jahren im April entlassen wurde.

Auch bei der Roma läuft es trotz Einzug ins Europa-League-Halbfinale nicht rund. Die Hauptstädter belegen in der Tabelle neun Punkte hinter Lazio Rang sieben, der aktuell nur für die Conference-League-Quali reicht.

Seine wohl größten Erfolge als Trainer feierte der Portugiese mit Inter Mailand - dass er nun bei einem Konkurrenzclub anheuert, ist für ihn kein Problem, denn schon vor wenigen Tagen sagte Mourinho in einem "Times"-Interview: "Ich habe eine besondere Beziehung zu Inter, aber wenn ich einmal in Italien einen Rivalen trainiere, denke ich nicht zweimal nach. Ich habe einen professionellen Zugang zu diesen Dingen."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..