Prominente Trainer-Kandidaten in Florenz

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Seit der Italo-Amerikaner Rocco Commisso im Sommer 2019 die AC Fiorentina übernommen hat, sind die Ambitionen in der Toskana groß.

Umso enttäuschender verlief der aktuell unterbrochene Saison - die "Viola" rangiert lediglich auf dem 13. Tabellenplatz der Serie A. Dementsprechend rechnet niemand damit, dass Giuseppe Iachini über den Sommer hinaus auf der Trainerbank in Florenz Platz nehmen wird.

Italienische Medien berichten, dass Neo-Eigentümer Commisso gerne einen prominenten Namen verpflichten würde.

(Artikel wird unter dem Video fortgesetzt)

Weitere Videos

Ein Quintett wird derzeit als Kandidaten gehandelt.

So sollen die Verantwortlichen der Fiorentina etwa Niko Kovac am Zettel haben. Der Kroate saß bis Anfang November 2019 auf der Bank des FC Bayern. Auch der Spanier Unai Emery, der bis Ende November 2019 beim FC Arsenal im Amt war, gilt als Möglichkeit.

Zudem beschäftigt sich der Verein aus der Toskana mit Tottenhams Ex-Coach Mauricio Pochettino, mit dem ehemaligen Inter-Trainer Luciano Spalletti und mit dem Franzosen Laurent Blanc, der seit seinem Aus bei PSG im Sommer 2016 ohne Job ist.

Textquelle: © LAOLA1.at

ÖFB-Präsidium: Jetzt wird entschieden, wie's weitergeht

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare