Ronaldo wurde Napoli angeboten

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ein Transfer von Cristiano Ronaldo zu Juventus Turin war offenbar nicht Plan A des Portugiesen. Ursprünglich hat dessen Manager Jorge Mendes den Weltstar nämlich dem SSC Napoli angeboten.

Das bestätigt Napoli-Eigentümer Aurelio de Laurentiis gegenüber der "Gazzetta dello Sport". "Ronaldos Berater Mendes hat mich angerufen. Wir haben dann ein erstes Angebot formuliert", erklärt der Klub-Boss.

Die Süditaliener konnten die Forderungen des Portugiesen aber nicht stemmen: "Die 350 Millionen Euro, die Juventus investieren wird, sind außerhalb unserer Reichweite. Wir hätten riskiert, unseren Klub in die Pleite zu führen."

Erst als klar wurde, dass Napoli Ronaldo nicht verpflichten kann, kam Juventus ins Spiel.


Textquelle: © LAOLA1.at

"Ronaldo-Day": Weltfußballer kommt am Montag nach Turin

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare