Gattuso tritt als Milan-Coach zurück

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach dem Verpassen eines Champions-League-Platzes zieht Milan-Trainer Gennaro Gattuso die Konsequenzen und erklärt seinen Rücktritt.

"Die Entscheidung Milan zu verlassen ist nicht einfach, aber es ist eine Entscheidung, die ich treffen musste. Es schmerzt, aber ich habe lange darüber nachgedacht", erklärt Gattuso gegenüber "La Repubblica".

Der ehemalige Spieler der Mailänder hatte das Amt im November 2017 als Nachfolger von Vincenzo Montella angetreten, sein Vertrag wäre noch bis 2021 gelaufen. "Ich gebe meinen Zweijahresvertrag auf, weil es in meiner Geschichte bei Milan nie ums Geld ging", so Gattuso.

Als mögliche Nachfolger von Gattuso werden Leonardo Jardim, Eusebio Di Francesco, Maurizio Sarri und Simone Inzaghi gehandelt.

Milan hatte am Sonntag als Tabellen-Fünfter den Einzug in die Champions League verpasst. Der Traditionsclub kann seit langem nicht an seine großen internationalen Erfolge anknüpfen. Es kursieren auch Gerüchte darüber, dass Milan-Sportdirektor Leonardo wohl seinen Hut nehmen muss.

Conte Kandidat bei Inter

Auch beim Lokalrivalen Inter Mailand wird ein Trainerwechsel immer konkreter. Dort soll Ex-Nationalcoach Antonio Conte möglicherweise noch in dieser Woche als neuer Coach verkündet werden, schreibt unter anderem die "Gazzetta dello Sport". Derzeit ist dort Luciano Spalletti Trainer.

Textquelle: © LAOLA1.at

VIDEO: So feiert Union Berlin den Bundesliga-Aufstieg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare