Inter gewinnt Coppa-Schlacht gegen Fiorentina

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Inter Mailand steht dank eines 2:1-Sieges nach Verlängerung bei der Fiorentina im Viertelfinale der Coppa Italia.

Ex-Bayern-Akteur Arturo Vidal erzielt vor der Pause per Elfmeter die Führung für Inter (40.), das zu Beginn mit einer stark durchrotierten Mannschaft auftritt. Die Heimelf findet aber nach einer guten Stunde die passende Antwort, weil nach einer Ecke Fiorentina-Stürmer Kouame aus einem Gestocher sehenswert zum Ausgleich einnetzt (57.).

Beide Teams finden zum Ende der regulären Spielzeit noch Chancen auf die Entscheidung vor, doch es bleibt beim 1:1. In der Coppa bedeutet das Verlängerung - und in der macht Inter, jetzt mit fast allen Stammkräften am Feld, richtig Druck.

Der eingewechselte Lukaku scheitert erst noch per Kopf am gläzenden Fiorentina-Keeper Terracciano (116.), wenig später ist es aber nach Barella-Flanke so weit und der Belgier trifft mit einem wuchtigen Kopfball zur Entscheidung (119.).

Nach dem Aufstieg des Lokalrivalen AC Milan zieht also auch Inter mit Mühe in die nächste Runde ein, wo man nun aufeinander trifft.


Textquelle: © LAOLA1.at

WM-Auftakt: ÖHB-Team warnt vor USA-Ersatz Schweiz

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..