Buffon hält Elfer in Coppa-Semifinal-Hinspiel

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Juventus Turin müht sich im Hinspiel des Halbfinales der Coppa Italia zu einem knappen 1:0-Auswärtserfolg bei Atalanta Bergamo.

Die "Alte Dame" erwischt einen Blitzstart: Nach 2 Minuten und 29 Sekunden erzielt Gonzalo Higuain das so wichtige Auswärtstor für die Bianconeri zum 1:0, es war das schnellste Juve-Tor überhaupt in dieser Saison.

Doch Atalanta findet durch einen Elfmeter nach einem Handspiel von Benatia, das durch Video-Studium geahndet wird, die Chance zum Ausgleich. Klub-Ikone Gianluigi Buffon, erstmals als 40-Jähriger nach mehrwöchiger Wadenverletzung auf dem Platz, hält jedoch den Strafstoß von Papu Gomez (25.).

Juve bleibt durch Blaise Matuidi zwei Mal gefährlich, Atalanta steckt jedoch nicht auf und findet durch Ilicic gute Chancen vor. In der Schlussphase drückt Bergamo auf den Ausgleich. Doch Buffon macht eine Doppelchance kurz vor Schluss zunichte. Ein Handspiel von Matuidi im Strafraum wird zudem nicht geahndet.

20. gehaltener Elfmeter in Buffons Karriere

Einmal mehr zum Helden wird Buffon, der auch im hohen Alter seine Qualitäten beweist. Es ist sein erster Coppa-Auftritt seit Dezember 2012, beide Teams treten aber fast in Bestbesetzung an.

Der gehaltene Elfmeter ist bereits der 20. in "Gigis" eindrucksvoller Karriere, jedoch erst der erste in der regulären Spielzeit einer Coppa-Partie.

Das Semifinal-Rückspiel der Coppa Italia steigt am 28. Februar in Turin.

Buffons gehaltener Elfmeter im VIDEO:


>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Irrer TV-Streit in Italien: Coppa-Spiel ohne Kommentar

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare