PSG lässt Neymar angeblich gehen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Kaum ein Tag ohne Schlagzeilen um Neymar. Diesmal geht es aber nicht um die Vergewaltigungsvorwürfe gegen den Brasilianer, sondern um seine sportliche Zukunft.

Wie die "L'Equipe" berichtet, ist sein Klub Paris St. Germain bereit, den Superstar bei einem entsprechenden Angebot gehen zu lassen. Zuletzt kamen Gerüchte auf, Neymar wolle PSG nach dem erneuten Scheitern in der Champions League verlassen.

Der 27-Jährige, der aktuell aufgrund eines Bänderrisses im Knöchel außer gefecht ist, soll mit einer Rückkehr zum FC Barcelona liebäugeln. Auch über einen Wechsel zu Real Madrid wird immer wieder spekuliert.

PSG hatte Neymar 2017 für die Rekordsumme von 222 Millionen Euro verpflichtet.

Textquelle: © LAOLA1.at

Christian Gratzei verlässt Sturm Graz in Richtung Wolfsberger AC

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare